15
Jun
11

Küchentourismus: Eton Mess mit Himbeeren

Auf der wunderschönen Insel Baltrum ist das Kochen auch immer wieder ein bißchen Herausforderung, weil das Einkaufsangebot doch sehr beschränkt ist. Mittlerweile bekommt zwar auch schon etwas ungewöhnlichere Zutaten, aber natürlich ist es nicht zu vergleichen mit den Einkaufsmöglichkeiten auf dem Festland oder gar in der Großstadt.

Für diesen Nachtisch gibt es alles auf Baltrum zu kaufen, die Zutatenliste ist sehr übersichtlich. Eton Mess ist mindestens ein ebenso tolles und fantastisches Dessert wie die Mascarpone-Creme aka Hüftgold. Ursprünglich macht man Eton Mess mit Erdbeeren, aber auch mit Himbeeren ist es ein Genuss.

Das benötigte Baiser kann man aus Eiweiß und Zucker selbst herstellen, aber auch gekauftes ist natürlich gut zu verwenden.

Mess bedeutet soviel wie Unordnung und ist eine Anspielung auf das Aussehen des Desserts. Traditionell gibt es bei uns Eton Mess sonst beim Picknick, aber es schmeckt auch mit Dach über dem Kopf :)

je zu gleichen Teilen Schlagsahne und Creme fraîche (für 6 Personen: je 200g)
1/4 der Menge dann Baisers (100g)
400g Himbeeren

Die Himbeeren waschen und gut abtropfen lassen.

Die Sahne mit der Creme fraîche aufschlagen.

Die Baisers zerkrümeln und unter die Sahne heben, über den Himbeeren verteilen oder abwechselnd schichten und genießen.

About these ads

6 Responses to “Küchentourismus: Eton Mess mit Himbeeren”


  1. 15. Juni 2011 um 06:43

    Der perfekte Nachtisch zum grillen oder picnick, persönlich schmeckt er mir mit Himbeeren am besten, da irgendwie saftiger als mit Erdbeeren

  2. 15. Juni 2011 um 07:18

    Dass mir danach aber niemand klagt, wenn er 1 Kilo mehr auf der Waage sieht.

  3. 15. Juni 2011 um 07:22

    Damit kann man mich auch locken. :)

  4. 4 Juli
    15. Juni 2011 um 13:33

    Das sieht wirklich sehr verlockend aus, wird es heute abend bei uns geben!

  5. 15. Juni 2011 um 17:10

    Lecker, lecker…da nehme ich ja beim Lesen des Rezepts schon ein Kilo zu ;-)

  6. 15. Juni 2011 um 19:52

    Eton Mess esse ich zur Zeit ständig, seit ich es vor wenigen Wochen erst für mich entdeckt habe. Ganz ganz schlimme Sucht! Aber in Freiburg gibt es eine klitzekleine Konditorei mit den besten Baisers der Welt (mit feinen karamellisierten Nüssen drin), die uns die Mutter meines Freundes kistenweise besorgen muss. Und es geht so schnell und so einfach und schmeckt sooo gut.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 73 Followern an

%d Bloggern gefällt das: