07
Jun
09

Geeiste Kardamom-Creme

Kardamom und Mango

Auch beim Fremdkochen im Juni von der Hüttenhilfe sind wir wieder dabei. Eine sehr ansprechende Kardamomcreme habe ich im Archiv bei Claudia gefunden und nachgemacht – mit kleinen Abwandlungen.

Fremdkochen Eis, Granitas, SorbetFremdkochen Eis, Granitas, SorbetFremdkochen Eis, Granitas, Sorbet

100 ml Apfelsaft
75 Gramm Zucker
7 Kardamomkapseln, im Mörser leicht zerstoßen
3 Eigelb
1 EL Crème fraîche
1 Eiweiß
frisches Obst (hier Mango, Johannisbeeren und Kirsche
)

Zucker und Apfelsaft verrühren und aufkochen, die leicht zerstoßenen Kardamomkapseln dazugeben. Vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen, dann durch ein Sieb abgießen.

Den abgekühlten Apfelsaft dann zusammen mit den 3 Eigelb in einer Schüssel im heißen Wasserbad schaumig schlagen. Einen EL Crème fraîche unterrühren und kurz weiterschlagen.

Das Eiweiß mit 1 TL Zucker steif schlagen und unter die Apfelsaft-Eigelbmasse heben. Die Creme in gefrierfeste Dessertschälchen (in Anlehnung ans Hüttenhilfe-Design ;)) einfüllen und mindestens zwei Stunden tiefkühlen.

Eine sehr reife Mango schälen und entkernen, dann im Mixer zu feinem Püree verarbeiten. Die Kardamomcreme aus dem Tiefkühler nehmen, mit dem Mangopüree toppen, nach Belieben mit frischem Obst verzieren und sofort servieren.

Vermutlich verabschieden wir uns damit vom Fremdkochen bis zum Herbst, da ich alle meine Kochlöffel nun schon so langsam einpacke um Ende Juni für drei Monate nach Umbrien auf’s Land zu ziehen.

Sollten sich dann Themen ergeben, die ich von einem Selbstversorger-Bauernhof bewerkstelligen könnte, bin ich natürlich dabei. Ansonsten gibt’s von mir in der Zeit wahrscheinlich nur weniges und dann gute, sehr einfache, italienische Landküche.

Advertisements

11 Responses to “Geeiste Kardamom-Creme”


  1. 7. Juni 2009 um 07:49

    …hmmm, sehr lecker! Wünsche Dir viel Spass auf dem Bauernhof.
    LG Andy

  2. 7. Juni 2009 um 10:22

    L’Addio furioso. In diesen Schälchen muss die geeiste Cremes besonders gut schmecken. Ich wünsche Dir einen schönen Sommer !

    • 7. Juni 2009 um 10:29

      Dacht‘ ich mir, dass Dir das Schälchen auch gefällt 🙂 Wir haben ein ganzes Service davon…

      Mein Abschied ist ja erst mal nur vom Fremdkochen, bzw. auch das ist ja vom Thema abhängig.

      Schönen Sonntag noch!

  3. 7. Juni 2009 um 10:37

    Wundervolles Dessert, sehr schöne Zusammenstellung das passt sehr schön! Umbrien, Selbstversorger-Bauernhof, das klingt ja spannend!

  4. 7. Juni 2009 um 10:41

    Die Schälchen samt Inhalt gefallen mir natürlich auch und das als Nichtschweizer! 3 Monate Selbstversorger-Bauernhof hören sich übrigens sehr interessant an. Ich hoffe da gibt es zukünftig noch ein paar Details. Hoffentlich schaffst Du es etwas italienische Landküche zu „verbloggen“ – schmeckt doch so gut. Und vielleicht ist ja auch etwas zum Fremdkochen dabei….Danke fürs Mitmachen

  5. 8. Juni 2009 um 06:40

    Hehe, ja passend zum Banner das Schälchendesign. Nicht übel. 🙂

  6. 8. Juni 2009 um 11:10

    Bei der Schale dachte ich auch erst: oh, falsche Seite, hier wohnt nicht Mestolo. Und boah, die haben ihr Logo aufs Dessertschälchen gedruckt. Ein sehr leckeres Dessert.

  7. 8. Juni 2009 um 12:25

    Das erste Rezept, das von mir beim Fremdkochen aufgegriffen wird. Hoffentlich hat es Euch geschmeckt! Ich wünsche eine wunderschöne Zeit in Italien – drei Monate – das wär‘ mein Traum, einen ganzen Sommer in Italien zu verbringen! Als Daheimgebliebene bin ich virtuell mit dabei und freue ich mich schon sehr auf die italienischen Rezepte!

  8. 8. Juni 2009 um 13:44

    Drei Monate Italien auf einem Selbstversorgerhof stelle ich mir auch sehr interessant, aber auch als Herausforderung vor. Ich wünsche dir jedenfalls eine tolle Zeit dort!

    Und bzgl., deines Desserts hier: Ich liebe Kardamom und bin mir sicher, dass ich das lieben würde. Also wenn ich Zeit habe und alle Zutaten im Haus, würde ich das doch auch glatt mal nachkochen – vielen Dank!!

    Viele Grüße von Kerstin


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: