Archiv für 11. Juni 2009

11
Jun
09

Marmellata di fragole e fiori

Erdbeermarmelade

Ein Blogeintrag von der Kochschlampe hat mich überzeugt, dass Marmelademachen doch nicht so schwer ist, wie ich immer befürchtet hatte. Trotzdem haben wir erstmal wirklich kleinklein angefangen mit einem Pfund Erdbeeren und einem Restbestand Herbaria Provençalische Wildblütenmischung, die ich statt Rosmarin oder Lavendel verwendet habe.

500 g Erdbeeren
500 g Gelierzucker 1:1
2 TL Provençalische Wildblütenmischung (Herbaria)*

Die Erdbeeren putzen und kleinschneiden, mit dem Gelierzucker und der Wildblütenmischung verrühren und 3 Stunden stehen lassen. Dann das ganze auf dem Herd 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

In saubere Twist-off-Gläser noch heiß einfüllen. Diese auf den Deckel stellen und 5 Minuten so stehen lassen. Dann wieder richtig herum drehen und erkalten lassen.

*Die Provençalische Wildblütenmischung enthält Hibiskus-, Holunder-, Kornblumen-, Lavendel-, Orangenblüten, Thymianblüten und -blätter, Veilchen-, Erika-, Schafgarbenblüten und Safranfäden und schmeckt in Verbindung mit den Erdbeeren sehr gut, es gibt dem Ganzen eine besondere Note. Ein bißchen weniger süß wär nicht schlecht, ich werde also demnächst die 2:1 oder 3:1-Varianten testen.

Und dann – das erste Brötchen mit der ersten eigenen Marmelade war schon auch was besonderes:

Marmeladen-Brötchen

Mindestens ein weiterer Versuch mit Mispeln wird folgen. Und vielleicht Limetten. Oder Zitronen. Orangen? Mal sehen.

Werbeanzeigen



Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs

Werbeanzeigen