17
Jun
09

Zabaione

Zabaione

Rezept für 3 -4 Portionen:
4 Eigelb

50 g Zucker
100 ml Weißwein [oder Marsala, wir hatten Weißwein]
Beeren (hier Him-, Wald(erd)- und Johannisbeeren aus’m Garten)

Das Eigelb in eine Schüssel geben und den Zucker zufügen. Beides zu einer cremigen Masse gut verrühren.

Nun die Schüssel über einen Topf mit leicht köchelndem Wasser stellen und den Weißwein dazugeben.

Mit einem Handrührgerät in der im Wasserbad stehenden Schüssel ca. 10 Minuten schlagen, bis eine schaumige Masse entsteht. Über oder mit den Früchten ansehnlich anrichten und noch warm servieren.

Klassischerweise wird Zabaione im Dessertglas serviert, muss aber nicht, wie man sieht.

Advertisements

5 Responses to “Zabaione”


  1. 17. Juni 2009 um 13:43

    Da denke ich gleich an die Heimat 🙂 Lecker. Und mit roten Früchten sowieso.

  2. 17. Juni 2009 um 13:47

    Ich liebe süßes, das hier koche ich bestimmt nach. Sieht toll aus, ich würde am liebsten probieren :-)))

  3. 17. Juni 2009 um 14:50

    Lieber mit Marsala. Die Creme ist dann halt nicht mehr so schön weiss, aber noch ein Wölkchen höher im Himmel, und Aussicht ist auch dort die halbe Miete 🙂

  4. 5 Ulla
    17. Juni 2009 um 18:43

    Hallo liebe Päm,

    ich mag es auch-wie Du- am Liebsten mit (Bio-)weißwein :).

    Allerdings haben wir ein anderes Mischungsverhältnis: wir verwenden 4 ganze Eier und 250 ml Weißwein, sonst ist es uns zu süß!

    Bei deinen schönen Fotos vermisst sicher niemand das Dessertglas, wunderschön :)!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: