18
Jun
09

Pasta bianca e nera

Schwarz und weiß

250g selbstgemachte Spaghetti alla chitarra, hier mit Sepiatinte eingefärbt

Spaghetti alla chitarra

2 EL frische Thymianblätter
1 EL Rosmarin, frisch und geschnitten
3 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben
1 Peperoncino, klein gehackt
100 ml passierte Tomaten
1 Büffel-Mozarella, gewürfelt
Salz
Öl

Tomaten

Das Öl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch vorsichtig braten, ohne das er Farbe annimmt. Die Kräuter dazu geben und kurz mitbraten. Mit den passierten Tomaten ablöschen.

Den zerkleinerten Peperoncino dazu geben und alles leise köcheln lassen.

Die Pasta kochen, abschütten und abtropfen lassen.

Die Pasta in den Topf geben und gut durchmischen, abschließend die Mozarellawürfeln untermischen, salzen und servieren.

Mozarella

Advertisements

14 Responses to “Pasta bianca e nera”


  1. 18. Juni 2009 um 07:03

    sieht eindrucksvoll aus, auf Sepiatinte muss ich jedoch verzichten, aber irgendwann und irgendwie finde ich vielleicht doch noch einen Weg, sie nachzumachen

  2. 18. Juni 2009 um 08:09

    Pasta, wie immer hier herrlich gemacht und wundervoll auf das Bild gebracht!

  3. 18. Juni 2009 um 09:17

    Persönlich finde ich farbige Pasta schrecklich!
    Die Soße hört sich aber gut an.

  4. 18. Juni 2009 um 12:31

    Sehr lecker. Ich mag diese eingefärbte Pasta sehr gerne – und wenn ich sehe wie der Mozzarella auf den Spaghetti zu laufen beginnt dann beginnt eine intensive Speichelproduktion in meinem Mund 😉

  5. 18. Juni 2009 um 13:14

    Ich habe alles da. Ich werde das heute auch machen! Danke!
    LG Andy

  6. 18. Juni 2009 um 15:42

    Nett! Bei Pasta seid ihr echte Experten. Ich brauch glaube ich mal einen Crashkurs bei euch. 🙂

  7. 18. Juni 2009 um 19:16

    Ich tue mich mit gefärbten Nudeln auch schwer. Wenn man die Augen schließt, schmeckt es dann wahrscheinlich aber wieder himmlisch. Eigentlich finde ich alle Zutaten toll. Nur die schwarze Farbe stört mich irgendwie. Ich sollte vielleicht mal etwas aufgeschlossener gegenüber Schwarz werden.

  8. 23. Juni 2009 um 13:21

    Eingefärbte Pasta kann man mit ener Pastamachine machen. Schocoladenpasta mit Erbse, Parma Schinken und Sahne schmeckt
    himmlisch.

  9. 14 tina
    16. September 2013 um 08:42

    gestern die Sauce nachgekocht (aber zu tagliatelle naturelle)…köstlich


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: