06
Jan
10

Mangold-Apfel-CousCous


Kampf dem Hüftgold ist im Hause Mestolo angesagt! Natürlich wollen wir dabei auf nichts verzichten und noch weniger (also gar nicht) wollen wir auf Lebensmittelersatzprodukte wie magere Kunstsahne, fettarmen Käse oder sonstige Light-Gruseligkeiten zurückgreifen, sondern werden allenfalls Fette reduzieren und den Gemüseanteil erhöhen. Und all‘ das Weihnachtssüßzeug weglassen. Ganz einfach. 😉 Und ein bißchen habe hatte ich sogar den guten Vorsatz, mich mehr zu bewegen…

Heute haben wir also damit begonnen, jedenfalls beim Essen: es gab ein feines, schnelles, leichtes Couscous mit winterlichen Zutaten.

200g Couscous
einige Blätter Mangold
1 Handvoll Pinienkerne
1 großer Apfel
2 EL Olivenöl
1/2 Zwiebel
2 EL Parmesan, frisch gerieben
abgeriebene Schale und Saft einer Bio-Orange

Die Zwiebel fein und den Apfel in ca. 1 cm große Würfel würfeln.

Das Mangoldgrün bis zum Stiel in Streifen schneiden.

Die Pinienkerne in einer Pfanne fettfrei rösten und beiseite stellen.

Die 2 EL Olivenöl in der selben Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin hell anschwitzen. Den gewürfelten Apfel hinzufügen und beides unter gelegentlichen Rühren garen, dabei ist darauf zu achten, dass der Apfel nicht zu weich wird.

Das Couscous zu gleichen Teilen in einem Topf mit kochenden Wasser vermischen und ca. 7 min ziehen lassen.

Danach das Couscous nochmals durchrühren, gegebenenfalls noch etwas Wasser unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas geriebenen Parmesan würzen.

Den Orangenschalenabrieb und den Saft ebenfalls unterrühren.

Apfel und Zwiebel direkt aus der Pfanne zum Couscous geben und leicht vermischen.

Die Mangoldstreifen in der noch heißen Pfanne kurz schwenken, dass sie etwas zusammenfallen und ebenfalls zum Couscous geben. Alles vermischen, anrichten und mit den Pinienkernen toppen.

Kampf dem Hüftgold! VENCEREMOS!!

Ach ja, weil es wirklich überraschend flott ging, wird dies doch direkt mein Beitrag zum monatlichen Dauerkochevent Cucina rapida von mankannsessen.de:

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Advertisements

10 Responses to “Mangold-Apfel-CousCous”


  1. 6. Januar 2010 um 07:33

    Apfel und Mangold bilden eine geschmackvolle Kombination. Hüftgold kann aber auch ganz einfach durch weniger essen abgebaut werden. Nicht durch Verzicht auf das, was einem schmeckt, nur weniger. Wir haben in den letzten 3 Monaten das Abendessen durch einen Früchteteller ersetzt, dabei mittags ganz normal gegessen, und jetzt müssen wir zusehen, dass wieder Fleisch an die Knochen kommt, dass wir nicht als Gerippe enden.

  2. 6. Januar 2010 um 10:29

    Feine Couscousidee! Die Kombi mit Mangold und Apfel gefällt!

  3. 6. Januar 2010 um 10:59

    Au ja, das gefällt mir…vielleicht auch mit nem Scheibchen Kalbsleber…

  4. 6. Januar 2010 um 16:01

    Wunderbar … ich finde die Kombination sehr gelungen und ich werde es bestimmt nachkochen

  5. 5 Isi
    6. Januar 2010 um 20:07

    Ich denke zur Zeit noch darüber nach, wie ich am besten Hüftgold abbauen könnte. Aber dein Couscous könnte mir da zur Unterstützung schon gefallen. Für Herrn S. müsste ich allerdings noch ein Stückchen Fleisch dazumachen, der ist halt so 🙂

  6. 6. Januar 2010 um 21:16

    Also auf Kunstsahne stehe ich auch nicht, aber es gibt ja auch Sahne ohne Zusatzstoffe die weniger Fett hat.

    Tolle Kombi!

  7. 7. Januar 2010 um 07:58

    So mag ich das auch! Man kann nämlich durchaus Fett sparen, ohne merkwürdige Ersatzprodukte zu nehmen, die dann oft mehr Kalorien und natürlich vor allem mehr Konservierungsstoffe haben als „echtes“ Essen 🙂

  8. 8 Uwe
    9. Januar 2010 um 23:59

    oh, sehr schöne idee! ich mag couscous-salat sehr gerne, bin auch für mangold zu haben.

  9. 19. Januar 2010 um 18:25

    Tolle Kombination, die super zum Event passt. Danke für die Teilnahme.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: