30
Apr
10

Löwenzahn-Ziegenkäse-Pizzateig-Chutney-Tofu-Burger mit Spiegelei und Mini-Aubergine

Ein zweites Tofu-Rezept hatte ich hier ja noch angedroht, dann sollte erst mal wieder für ein Jahr, ein Monat und einen Tag auch gut damit sein.

Von diesem Essen war also noch Tofu da und der bot sich an für ein schnelles Essen. Was im vegetarischen Bereich, neben der Tofu-Bratwurst, ist klassischer als ein Tofu-Burger? 😉

Aus Hartweizengrieß, Wasser und etwas Salz haben wir einen Pastateig gemacht und diesen als kleine Fladen in der Pfanne gebraten. Der Teig geht natürlich nicht auf und bleibt relativ fest, schmeckt aber als Brot durchaus gut.

Das Tofu haben wir auch gebraten.

Dann auf eines der Brote etwas Feigenchutney, das gebratene Tofu, Ziegencamenbert und Löwenzahn, Brotdeckel obendrauf und fertig.

Dazu ein Spiegelei und eine übriggebliebene Mini-Aubergine für jeden.

Ging schnell und gut geschmeckt hat’s auch.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende! Und morgen ist Mai 🙂


Advertisements

13 Responses to “Löwenzahn-Ziegenkäse-Pizzateig-Chutney-Tofu-Burger mit Spiegelei und Mini-Aubergine”


  1. 30. April 2010 um 06:32

    Bestimmt sehr lecker, mit dem Chutney. Gute Idee.
    Muss aber sagen, dass ich den Titel viel zu kurz finde.
    Wishing you a wonderful weekend as well.

  2. 30. April 2010 um 06:39

    Die Drohung wurde durch die beigelegte Wildblume entschärft, so dass wir friedvoll ins WE gehen können.

  3. 3 Evi
    30. April 2010 um 08:17

    Ob das Kindchenschema schon bei Miniauberginen greift? 😉

  4. 30. April 2010 um 08:58

    Da kriege ich ja schon wieder Hunger, bis ich den ganzen Namen gelesen habe! 😉

  5. 30. April 2010 um 09:21

    Ha! Muss es nicht löwenzahn-…-pastateig-…burger heißen? Also ich finde schon, wenn schon, denn schon… :o)

  6. 30. April 2010 um 09:34

    ouff, was für ein Titel……..

  7. 30. April 2010 um 17:22

    Einmal mit Alles und dann siehts auf dem Teller doch wieder hübsch aufgeräumt aus.

  8. 1. Mai 2010 um 07:57

    Eine wilde Mischung. Sieht aber nicht unlecker aus.

  9. 1. Mai 2010 um 09:26

    Sehr kreative Bildkomposition, gefällt mir!

  10. 1. Mai 2010 um 11:25

    Interessante Mischung für einen Burger. Aber der Name klingt toll!

  11. 1. Mai 2010 um 11:46

    Fehlt da nicht was im Titel?

  12. 2. Mai 2010 um 11:38

    Dein Titel ist ja die Zutatenliste:)

  13. 2. Mai 2010 um 21:34

    Hammer – absolut grandioses Foto und ein irre Kombination – ganz toll


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: