26
Mai
10

Frühlingshafte Ofenkartoffel mit Buttermakrele

Schon wieder was von eatsmarter.de. Aber die haben auch wirklich schöne Sachen, die mich immer wieder zum Nachkochen anregen, vor allem wenn’s mal was einfacher sein soll. So wie diese Ofenkartoffeln, gefüllt mit sich selbst, Frühlingszwiebeln und Buttermakrele. Und allein die Buttermakrele war ein Gedicht, aus der Fischtheke in der Metro. Und die Frühlingszwiebeln passen thematisch ja sehr gut in diese nicht vorhandene Jahreszeit, verbunden mit der Hoffnung, dass das schöne Pfingstwetter jetzt nahtlos in den Sommer übergeht…

Durch das anschließende Garen der gefüllten Backkartoffeln im Backofen entfaltete sich das Räucheraroma der Makrele so richtig und zusammen mit den Frühlingszwiebeln wirklich richtig gut. Herr Mestolo war begeistert, das freut mein liebendes Ehefrauenherz *kicher*

1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln
200g Buttermakrele
2 TL Meerrettich
75 ml Milch
4 grooooße Kartoffeln
optional: Parmesan

Die Kartoffeln im backofen in Alufolie gewickelt bei 200° ca. 60 min garen.

Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Die Milch mit dem Meerrettich mischen.

Die gegarten Kartoffeln in der Mitte durchschneiden, aushöhlen (einen Rand stehen lassen) Das Innere der Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer und der Milch verrühren.

Makrele und Frühlingszwiebeln vorsichtig unterheben. Etwas Salz und Pfeffer dazu geben.

Die Füllung in die 4 Kartoffelhälften geben, wenn gewünscht mit etwas Parmesan bestreuen und nochmals 15 – 20 min im Ofen überbacken.

Schöne Konsistenz und prima im Geschmack.

Advertisements

8 Responses to “Frühlingshafte Ofenkartoffel mit Buttermakrele”


  1. 26. Mai 2010 um 07:05

    Das ist mal was ganz Neues, Ofenkartoffel mit Räucherfisch!

  2. 2 kochundbackoase
    26. Mai 2010 um 07:58

    Das kann ich mir sehr gut vorstellen! Rezept ist notiert 🙂

  3. 3 Eva
    26. Mai 2010 um 08:57

    Klar, dass der Herr Mestolo davon begeistert war! 🙂

  4. 4 Jim
    26. Mai 2010 um 14:37

    Sieht echt gut aus. Ich mag Räucherfisch sehr gerne. Mit ner Ofenkartoffel hatte ich das aber auch noch nicht. Werde ich mir merken. Vielleicht reiche ich etwas Creme Fraiche mit Kräutern dazu. Tolles Rezept. Es zeigt mal wieder wie wunderschön einfach richtig gutes, leckeres Essen sein kann. Danke!

  5. 26. Mai 2010 um 14:41

    Schöne Idee! Ich mag Kartoffeln und gebeizten oder Räucherfisch als Kombi sehr gern. Die Variante kannte ich noch nicht.

  6. 26. Mai 2010 um 15:35

    Räucherfisch ist mir sonst meist zu fett, aber mit Kartoffel verdünnt könnte das gehen.

  7. 26. Mai 2010 um 16:42

    Sieht klasse aus, mit dem Räucherfisch lange ich sofort zu!

  8. 26. Mai 2010 um 19:02

    Das ganze fuktioniert aber nur, wenn die Kartoffen aufgrund ihres Ausmaßes vier „o“s verdient hat


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: