Archiv für November 2010



10
Nov
10

Nudel-Erbsen-Puffer mit Lachscreme

Ich koche immer gerne für Freunde, vor allem in deren Küchen, dann kann ich nämlich mich so richtig auslassen und den Abwasch macht jemand anders… Obwohl, eigentlich wie zu Hause, wo Herr Mestolo für den Abwasch zuständig ist – also eine klare Aufgabenteilung.

Egal, ich schweife ab. Ich lade mich also bei diesen Freunden ein, um das zu erleichtern biete ich mich an, zu kochen, dann bin ich wenigstens ein gern gesehener Gast. Auf die Frage hin, was es denn geben solle, wünschte man sich Nudeln mit Lachs.

Aha. Nudeln mit Lachs. Habe ich zwar noch nie gekocht, jedenfalls nicht die klassische Variante mit dem Lachs in Sahnesauce und wollte ich auch dieses Mal nicht kochen. Ich bin dann bei den Küchengöttern fündig geworden und es gab tatsächlich Nudeln mit Lachs, etwas anders interpretiert:

250 g Hörnchennudeln
Salz
200 g TK-Erbsen
1 Bund Petersilie
6 Eier
100 g Mehl
1 Chilischote
50 g geriebener Parmesankäse
200g Quark
200g Sauerrahm
1/2 Bund Dill
Räucherlachs

Nudeln nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser bissfest kochen. Ca. 4 min vor Ende der Garzeit Erbsen zufügen, mitkochen. Abgießen, abtropfen lassen.

Petersilienblättchen hacken. Eier und Mehl glatt rühren, Petersilie zugeben. Kräftig würzen. Zur Nudel-Erbsen-Mischung geben. Parmesan unterheben, abschmecken.

Im heißen Öl portionsweise ca. 16 Puffer braten. Pro Puffer jeweils 2 EL Nudelmasse ins heiße Fett geben, etwas flach drücken und von jeder Seite ca. 4 min braten. Im 150° heißen Backofen warm halten.

Sauerrahm, Quark und den gehackten Dill verrühren, mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Lachs in Streifen schneiden. Dillcreme und Lachs mit den Nudelpuffern anrichten.

09
Nov
10

Fast Food: Pasta mit gebratenem Chicoree und Kapern-Balsamico-Sauce

Geplant für eine wirklich schnelle Mahlzeit zwischendurch war eigentlich Nudeln mit Ketchup. Das war der Plan und herausgekommen ist ein Resteessen einmal quer durch die Vorräte, ein schnelles noch dazu. Von einem Rezept, das noch nicht verbloggt ist, waren Hörnchen-Nudeln übrig geblieben, außerdem warteten noch zwei Chicoree auf ihren Einsatz und nur der Ketchup steht jetzt immer noch im Kühlschrank, ein Überbleibsel vom Grillen. Da soll er dann auch erstmal bleiben.

200g Hörnchennudeln
2 Chicoree
2 EL Kapern
2 EL Balsamico-Essig
2 EL Ahornsirup
ein Schuß Rotwein

Die Nudeln kochen.

In der Zwischenzeit den Chicoree längs vierteln und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne von allen Seiten gut braten, salzen und pfeffern. Aus der Pfanne nehmen.

In der gleichen Pfanne die Kapern mit Essig und Ahornsirup braten, mit etwas Wasser ablöschen und einen Schuss Rotwein hinzugeben. Einkochen lassen.

Den gebratenen Chicoree in Stücke schneiden und in die Pfanne zurückgeben, nochmal erhitzen und die gekochte Pasta daruntermischen.

Sehr schnell und sehr viel besser als die geplanten Nudeln mit Ketchup 😉 Allerdings war es derart improvisiert, dass ich nicht weiß, ob mir das nochmal genauso gelingen würde.

Unser November-Beitrag für Mipis Dauerkochevent Cucina rapida:

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

08
Nov
10

Apfel-Walnuss-Kuchen, auf den Kopf gestellt

Letztens gab es bei Robert Apfelkuchen, einen italienischen, sehr verlockend aussehenden. Eröffnet hat Robert seinen Eintrag mit diesen Sätzen:

Apfelkuchen gehören zu den am meisten gebackenen Kuchen. Jeder food-Blog hat mindestens 2-3 Varianten davon im Angebot.

So weit, so schlecht 🙂 Denn das hat mich mal wirklich enorm in Zugzwang versetzt, hatte ich mir doch bisher eingebildet, ein Food-Blog nahezu täglich zu füttern und das seit vielen Monaten und dann das: nicht einen einzigen Apfelkuchen im Repertoire! Das musste ich sofort ändern.

Glücklicherweise hat sich niemand im Hause Mestolo dagegen gewehrt und heraus gekommen ist ein gestürzter Apfel-Kuchen mit Walnüssen und Zimt, laut Buch ein Rezept aus Griechenland.

Für eine kleine Springform (20 cm):
2 mittelgroße Äpfel (Boskop)
20 g weiche Butter
50 g Zucker
1/2 TL Zimtpulver
30 g Walnußkerne
2 Eigelb
1/2 TL Zitronenschale
2 EL Milch
80 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1 Eiweiß
Salz, Puderzucker

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und quer in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 20 g Zucker und den Zimt miteinander vermischen.

Mit der Butter die Springform einfetten und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Die Apfelscheiben nebeneinander darauflegen. Die Löcher in den Äpfel und Lücken mit den grob zerkleinerten Walnuss-Kernen ausfüllen.

Die Eigelbe mit 30 g Zucker, Zitronenschale und der Milch cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, darübersieben und verrühren.

Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und unter den Teig heben.

Den Teig gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen und glatt streichen.

Dann den Kuchen auf der vorletzten Backofenschiene von unten 35 – 40 min backen.

Abkühlen lassen, mit einem Messer den Rand lösen und stürzen. Puderzucker darüber sieben und servieren.

Aus dem Buch: Kleine Kuchen & Torten.

Ich bin vielleicht froh, endlich ein richtiges Food-Blog zu haben…

05
Nov
10

Kartoffeln im Senfkostüm an Salat

Bei diesem Rezept in Stephs Kuriositätenladen sprangen bei mir direkt alle Signale auf „Haben wollen. Sofort“ und die Umsetzung dauerte dann auch nicht mehr allzu lange. Ähnlich wie Steph liebe ich Senf, sehr sogar und für mich kann auch einfach mal nur eine Scheibe Brot bestrichen mit gutem Senf der Himmel auf Erden sein. Oder Eier in Senfsauce, einfach genial – nur es muss wirklich genug Senf in der Sauce sein.

Diese Kartoffeln haben genug Senf, um köstlich zu sein:

8 mittelgroße, festkochende Kartoffeln
80 g Rotisseur Senf
2 EL Oivenöl
2 EL geschmolzene Butter
Abrieb einer halben Bio-Zitrone
2 EL Zitronensaft
3 Knoblauchzehen, gepresst
2 TL grobes Meersalz
1 EL getrockneter Oregano
Pfeffer

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Die Kartoffeln gründlich waschen und abtrocknen und in möglichst gleichgroße Spalten schneiden.

Die Butter schmelzen, dann Knoblauchzehen hineinpressen und mit dem Senf, Olivenöl, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Oregano und Pfeffer vermischen.

Die Kartoffeln in einen Gefrierbeutel geben, die Senfmischung dazu und dann verschließen. Kräftig miteinander mischen und die Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausschütten und verteilen, dass sie sich möglichst wenig berühren.

Ungefähr 45 min backen, bis die Spalten gar sind und leicht gebräunt.

Dazu hat uns ein Feldsalat mit einem einfachen Essig-Öl-Dressing geschmeckt.

Also, fest vornehmen für’s Wochenende: Senfkartoffeln testen! Wir wünschen Euch ein senfiges, wohlschmeckendes Wochenende!

04
Nov
10

Halloween-Menü: Mousse vom Kürbis

Menüfinale des Gruselhalloween-Menüs mit einem weihnachtlich anmutenden Kürbismousse, mit Adventsgewürzen und Nagetier. Schmeckt auch ohne Ratte…

500 g gewürfeltes Kürbisfleisch
4 EL Orangensaft
1,5 – 2 gestrichene TL Agar-Agar (im Originalrezept 8 Blatt Gelatine)
3 Eigelb
100 g braunen Zucker
2 EL Grand Marnier
2 TL Spekulatiusgewürz
125 ml Schlagsahne (steif geschlagen)
extra Schlagsahne und Schokoraspeln zum Garnieren
3 Eiweiß

Den Kürbis in Wasser und Orangensaft dünsten, bis er weich ist. Die Flüssigkeit abschütten und das Fruchtfleisch pürieren.

Agar-Agar in etwas Wasser lösen und erwärmen. Etwas Wasser dazu geben bis die masse nicht mehr fest ist und dann zwei Minuten kochen gelassen. Ein paar Esslöffel des Krbispüree darunterrühren, damit die Masse abkühlt und dann komplett mit dem gesamten Püree vermischen.

Das Eigelb aufmixen und den Zucker langsam dazu geben, bis die Masse weißlich und dick ist.

Grand Manier zusammen mit dem Spekulatiusgewürz dazu geben. Auf Eisbad kalt schlagen.

Die sehr steif geschlagene Sahne dazugeben und vorsichtig unterheben. Dann das ebenfalls sehr steif geschlagene Eiweiß unterheben und alles in den Kühlschrank stellen.

Nach ca. 1 Stunde nochmals mit dem Schneebesen aufschlagen – fertig.

Vor dem Servieren mit Schlagsahne und Schokoraspeln garnieren.

Etwas aufwändiger, aber absolut genial lecker!




Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Besucherzahlen:

  • 1.115.991 Topfgucker

Internationale Beobachter:

free counters

Wikio - Top Blog - Kochblogs

Wikio - Top Blog - Gastronomie

Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs