01
Apr
11

Minz-Pesto in Erbsencremesuppe


In letzter Zeit gibt es bei uns viel Grünes zu essen, wahrscheinlich ist die Jahreszeit so unglaublich grünspirierend. 🙂

Suppe hatten wir lange nicht, eine schöne, schnelle grüne sowieso schon ganz lange nicht und deswegen beschließe ich diese Woche mit einem schönen Suppenrezept. Erbsen und Minze sind eine klassische Kombi, damit kann man quasi nichts falsch machen und es wäre ein schöner Auftakt für ein Frühlingsmenü.

Für das Pesto:
2 EL Sonnenblumenkerne
1/2 Bund Minze
1/2 Bund Petersilie
1 Stück Bio-Zitronenschale (5 cm)
2 EL Parmesan, gerieben
Olivenöl, Pfeffer, Salz

Die Sonnenblumenkerne fettfrei anrösten, abkühlen lassen. Mit allen anderen Zutaten nicht zu fein pürieren.

Für die Suppe:
400g TK-Erbsen
1 Schalotte
1 EL Butter
500ml Gemüsebouillon
100ml Weißwein
150ml Sahne

Die Schalotte fein würfeln, in etwas Öl glasig dünsten und die Erbsen dazu geben.

Mit der Bouillon aufgießen.

Aufkochen und 10 min sanft köcheln lassen bei geöffnetem Topf.

Danach 2 EL Erbsen herausnehmen und die Sahne in die Suppe gießen.

Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Erbsen und dem Pesto garniert servieren und wer, wie wir, noch Kresse hat, kann die auch dazutun.

Nächste Woche geht’s grün weiter, mit einer Themenwoche – wer mag, darf raten. 🙂

Euch allen ein schönes, grünes, sonniges Wochenende!

Quelle: Anne-Katrin Weber, Vegetarisch durchs ganze Jahr

Advertisements

9 Responses to “Minz-Pesto in Erbsencremesuppe”


  1. 1. April 2011 um 07:03

    Minzkresse. Ich dachte erst an eine neue Züchtung 🙂

  2. 1. April 2011 um 07:05

    Und ich hatte gerade überleg wo den die Kresse im Rezept zu finden ist, die Kombi Minze und Erbsen einer der schönsten „grünen“ Kombis.

  3. 1. April 2011 um 08:14

    alleine das pesto macht schon hungrig!
    hast du das auch schon mal zu einem anderen gericht / zu einer andereren beilage ausprobiert?

    lg
    the vegetarian diaries

  4. 1. April 2011 um 10:57

    Mhm, das könnte mir als Suppe in einem Menue gut schmecken… Ist quasi gebookmarkt 😉

    Ich habe mal ein Erbsen-Minz-Gazpacho von Lafer gekocht, seitdem mag ich die Kombi gerne.

  5. 1. April 2011 um 11:00

    Hmpf, das Ding hat mich immer noch mit der alten Blogaddy gespeichert… Jetzt hoffentlich mit der richtigen… 😉

  6. 1. April 2011 um 11:55

    Da ich hier zuhause ohnehin genötigt werde eine Erbsensuppe zu kochen, obwohl ich mehr der Linsensuppen-Typ bin, kommt mir dein Rezept ja gerade recht. Das klingt lecker und ich werde es nutzen, wenn hier der große Tag anbricht. 😉

  7. 1. April 2011 um 14:56

    Perfekt. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Einfach perfekt.

  8. 2. April 2011 um 15:51

    In meinem Tiefkühler schlummert noch ein Beutel Erbsen – nun weiss ich auch, wie ich das verwerten kann. Das Pesto hört sich wirklich gut an! Danke fürs Rezept von Andrea


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: