05
Apr
11

Bärlauch-Woche: Polenta-Bärlauch-Suppe

Schon wieder Suppe, sagt der eine.
Schon wieder Bärlauch, sagt die andere.

Mir doch egal, sag ich 🙂 Ist ja Bärlauchwoche.

Eigentlich sollte diese Suppe eine mit Kartoffeln werden, ganz normal, Kartoffeln kochen, pürieren, Bärlauch auch. Fertig.

Nicht aber, wenn einem die Kartoffeln mit langen, tentakelartigen Leichenfingern aus ihrer Gruft entgegenwinken. Mit derart gekeimten Kartoffeln kann man nur noch dem Kompost beglücken, aber keine Suppe köcheln. Außer für die Adams-Family.

Um die Suppe zu binden, hab ich dann nach einiger Überlegung kurzerhand Polenta genommen, die keimt wenigstens nicht… Hat sich sehr gelohnt, so ist aus einer sehr unspektakulären Kartoffelsuppe ein feines Polentasüppchen geworden. Selbst erfunden.

4 EL Polenta
1,25l Gemüsebouillon
2 kleine Stück getrockneter Steinpilz
1 Zwiebel, gewürfelt
Olivenöl
Chili
1 Bund frischen Bärlauch
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Sauerrahm

Zwiebel im Öl glasig dünsten, die feingehackte Chili dazugeben und ebenfalls mitbraten.

Mit der Bouillon aufgießen. Den Steinpilz klein gebrochen dazugeben und die Polenta einrühren.

Unter Rühren ca. 15min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen, trockenschütteln und fein zerschneiden.

Ca. 2 EL davon zur Seite legen, diese sehr fein hacken und mit dem Sauerrahm vermischen.

Anschließend den geschnittenen Bärlauch in die Suppe geben, kurz aufkochen und mit einem Stabmixer pürieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Sauerrahm servieren.

Konsistenz der Suppe hängt von der Menge der verwendeten Polenta ab, da kann man nach Vorlieben variieren. Diese hier war eher suppiger, nicht ganz so dick.

Hat sehr gut geschmeckt und wird es sicher nicht das letzte Mal in dieser Form geben.

Dauert unter 30 min und ist deswegen unser April-Beitrag für Mipis Dauerkochevent Cucina rapida:

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Advertisements

8 Responses to “Bärlauch-Woche: Polenta-Bärlauch-Suppe”


  1. 5. April 2011 um 07:07

    Juchhu, eine Bärlauchwoche! *das eben erst entdeckt hab*

  2. 5. April 2011 um 07:26

    Interessant, auf die Idee mit Polenta wäre ich jetzt nicht gekommen.

  3. 3 Ulla
    5. April 2011 um 07:50

    Hallo liebe Päm,

    wenn Du’s schon ankündigst ;): WANN bekommen wir denn DIESE Suppe serviert *ggg*???

  4. 5. April 2011 um 17:24

    Bärlauch und Polenta, wie bei mir:)Schön wie vielfältig die Kocherei doch ist.

  5. 6. April 2011 um 12:25

    Not macht erfinderisch 🙂 und eine leckere Erfindung obendrein!

  6. 10. April 2011 um 21:22

    Veganisiert und nachgekocht! Total lecker obwohl ich etwas zu verschwenderisch mit dem Chili umging 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: