16
Mai
11

Spargel-Menü: Gebackenes Spargel-Käse-Röllchen

;Herr Mestolo und ich waren mal wieder bei einem Kochkurs, diesmal zum Thema Spargel. Wir haben ein viergängiges Menü gekocht, bei drei Rezepten spielte natürlich Spargel die Hauptrolle. Der vierte Gang war das Dessert – ohne Spargel.
Insgesamt war dies das Menü, die Rezepte werde ich in den nächsten Tagen hier einstellen:

  • Gebackenes Spargel-Käseröllchen auf Romana-Salat mit Senfdressing und Parmesan (Montag)
  • Große Muschelnudeln gefüllt mit Spargel-Tomatenragout (Dienstag)
  • Spargel und Nüsse aus der Pfanne mit Ziegenkäse und Kartoffel-Soufflé (Mittwoch)
  • Rhabarber-Tarte mit selbstgemachtem Erdbeer-Eis (Donnerstag)

Auch unser dritter Besuch in der Kochschule Frank Petzchen hat uns wieder Spaß gemacht, ein stressfreies Sonntagmittagvergnügen, wo wir in zwangloser Atmossphäre mit acht Mitköchen das Menü zubereiteten. Der Kurs war angeleitet von Frodo Schäfer und wurde unterstützt von einem sogenannten Smutje, der spülte, aufräumte und für den Getränkenachschub sorgte.

Natürlich könnten wir die Rezepte auch aus einem Kochbuch nach kochen, aber mir machen diese Kurse doch auch immer wieder Freude und es wird nicht der letzte gewesen sein, den wir dort besucht haben. Im übrigen bin ich in der Regel die einzige Vegetarierin bei diesen Kursen.

4 Stangen Spargel, weiß
4 Scheiben mittelalter Gouda
2 Eier
Mehl, Paniermehl
Öl zum Frittieren

außerdem:
Salatherzen
Cherrytomaten
Essig, Olivenöl, Senf, Honig
Pfeffer, Salz

Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und ein Liter Wasser mit reichlich Salz, der halben Zitrone, Butter und Zucker zum kochen bringen.

Den geschälten Spargel ins kochende Wasser geben und den Deckel auf den Topf setzen. Das Wasser einmal aufkochen, den Topf vom Herd ziehen und den Spargel darin ca. 15 min gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen und aus Essig, Olivenöl, Senf, Honig
Pfeffer und Salz ein Dressing anrühren. Den Salat auf Tellern anrichten und mit den geachtelten Kirschtomaten umgeben.

In einem großen Topf reichlich Öl auf 160° erhitzen.

Die Spargelstangen halbieren und jeden Hälfte mit in einer halben Scheibe Gouda einwickeln.

Zweimal panieren und dann in dem heißen Öl goldgelb ausbacken.

Auf dem Salat anrichten und servieren.

Hier noch einige Impressionen aus dem Kurs:

Advertisements

4 Responses to “Spargel-Menü: Gebackenes Spargel-Käse-Röllchen”


  1. 16. Mai 2011 um 06:34

    Wie weiss man da, wo bei der Spargel vorne und hinten ist 😉 Den Kopf spare ich mir immer bis zum Schluss auf.

  2. 16. Mai 2011 um 09:07

    oh das sieht sehr serh lecker aus!
    auf die idee den spargel in käse einzuwickeln wäre ich nicht gekommen!
    sehr schön!

    lg
    the vegetarian diaries

  3. 3 Sabine
    16. Mai 2011 um 11:17

    Hallo Zusammen,

    es sieht nicht nur lecker aus, es hat fantastisch geschmeckt. Ich war auch dabei und dieser Kochkurs war super gut. Tolle Vorschläge, gut vorzubereiten und leicht nachzukochen. Die Fotos sind toll geworden. Ich freue mich, dass ich dadurch diese Seite gefunden habe.

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
    Sabine

  4. 16. Mai 2011 um 22:20

    Tolle Idee! Am Samstag hab ich auf einer Party so nen Mozarella-Stick erwischt, da hätte ich mir gewünscht, es wäre Spargel drin gewesen… Ich sehe das aber wie Robert – irgendwie müsste der Kopf markiert werden können. Ist aber wie bei einem Duplo, da ist an einem Ende auch mehr Schokolade, als am Anderen – da weiß man auch nie, wo man jetzt besser zu erst reinbeißt…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: