21
Jul
11

Vielleicht die beste Art, Avocados zu essen…

…auf jeden Fall die Schnellste. 🙂

Man nehme:

1 vollreife Avocado
gutes Olivenöl
guten, nicht zu milden Essig
Pfeffer, Salz

Die Avocado längs aufschneiden, den Kern entfernen.

In die sich daraus ergebende Mulde jeder Hälfte je einen EL Olivenöl und einen EL Essig gießen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem einem kleinen Löffel genüsslich auslöffeln.

So mag ich Avocados am liebsten.

Advertisements

13 Responses to “Vielleicht die beste Art, Avocados zu essen…”


  1. 21. Juli 2011 um 07:19

    zurück zur Natur. Vorausgesetzt, die Lust nach einem warmen Gericht ist bei dem derzeitigen Sommerwetter nicht grösser.

  2. 21. Juli 2011 um 07:22

    weniger ist immer mehr!

  3. 21. Juli 2011 um 07:32

    Den Essig durch Zitronensaft ersetzt, bin ich deiner Meinung!

  4. 21. Juli 2011 um 08:18

    Mit dem Zitronensaft bin ich auch voll und ganz einverstanden.

  5. 21. Juli 2011 um 09:37

    Ich kenn das auch mit Zitronensaft, statt Essig! Ist jedoch mal ein Versuch wert, mit Essig

  6. 6 Evi
    21. Juli 2011 um 10:28

    Der gemeine Franzose isst das mit Mayo. Da dreht sich’s mir immer halb um. 😉 Mit Vinaigrette da schon eher. Über Limettensaft, Tomaten- und Avocadoschnipsel, Salz, Pfeffer geht mir aber nix. 😉

  7. 7 Jacky
    21. Juli 2011 um 11:17

    mit zitrone und salz auch vorzüglich 🙂

  8. 8 Jule
    21. Juli 2011 um 12:50

    Ich bin für Zitronensaft (aber bitte bis zur Oberkante voll), Salz und Pfeffer! Schlurp!

  9. 21. Juli 2011 um 13:23

    Ebenfalls Zitronen-oder Limettensaft bei mir, aber mit einem guten Essig werd ich nun auch mal testen.
    Für heute noch geplant, weil vor wenigen Tagen im Urlaub gegessen:
    Salat aus Tomaten, Avocado, Ingwer, Zwiebeln mit deftiger Vinaigrette.
    Mal sehen, ob der auch hier schmeckt 🙂

  10. 21. Juli 2011 um 14:34

    Ich ess es am liebsten mit purem Balsamico, auf Öl, Pfeffer und Salz kann ich bei einer richtig guten Avocado locker verzichten.
    Ein Freund von mir isst sie lieber mit Sojasauce.

    Aber was auch immer in die Mulde kommt: Es macht einfach rießigen Spaß, sie direkt aus der Schale zu löffeln… 😉

    Liebe Grüße,
    Ina

  11. 21. Juli 2011 um 15:05

    Für mich ist die beste Art Avocados zu essen die aufgeschnittene Frucht zuerst mit ein paar Tropfen Zitronensaft zu beträufeln, dann mit etwas Maldonsalz oder Flor de Sal und frisch gemahlenem Pfeffer zu bestreuen …kein Olivenöl und vor allem keinen Essig, denn der (zer)stört m.E. den zarten Avocadogeschmack…

  12. 23. Juli 2011 um 21:28

    Perfekt. Ich esse sie auch so gut wie immer so, manchmal mit einem Schuss Tabasco.

  13. 3. März 2013 um 12:48

    Vielen Dank das Rezept überall gesucht – so haben es immer Freunde zubereitet doch genau wusste ich es nicht mehr.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: