13
Okt
11

Polenta-Woche: Polenta-Mais-Puffer mit Radieschenquark

Vielleicht mein persönliches Highlight dieser Polenta-Woche, aber auf jeden Fall das von Herrn Mestolo, sind die Polenta-Puffer. Grundlage ist ein gekochter Polentabrei, dem dann noch die einzelnen Zutaten zugefügt werden. Wer möchte kann hier auf ein Instantpolentaprodukt zurückgreifen, dann geht alles nochmal eine halbe Stunde schneller. Etwas geriebener kräftiger Käse wäre auch noch eine gute Ergänzung.
Gut dazu passt sicher neben oder statt des Quarks ein knackiger Salat. Die angegebenen Mengen ergeben 10 Puffer, ein ganz klein bißchen zuviel für uns zwei.

40 g Polenta
50 ml Milch
1/2 TL Curry
3 EL gemischte, fein gehackte Kräuter nach Wahl und Vorrat
1 Zwiebel
100 g Mehl
2 Eier
4 – 5 EL Mais (TK oder Dose)
Salz, Pfeffer, Olivenöl
1 Bund Radieschen
250g Quark

Herbst vegetarischDie Zwiebel würfeln.

Den Polentagrieß in Salzwasser aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 40 Minuten quellen lassen, dabei öfter umrühren.

Kurz abkühlen lassen, die Milch einrühren und in eine Schüssel füllen. Mit einem Schneebesen die Eier, das Mehl, die Zwiebelwürfel, den Mais und die Kräuter unterrühren. Salzen, pfeffern und das Curry unterrühren.

In erhitztem Öl kleine Polenta-Puffer von beiden Seiten goldbraun backen.

Auf Küchenkrepp ablegen und im Backofen bei 50° warmhalten, bis alle Puffer fertig sind.

Die Radieschen fein raffeln und mit dem Quark vermischen, salzen. Den Quark zu den Puffern reichen.

Unser Beitrag zum 1. Gemüseregal Kochevent rund um das Thema „Herbst – vegetarisch -„.

Advertisements

6 Responses to “Polenta-Woche: Polenta-Mais-Puffer mit Radieschenquark”


  1. 1 Julia
    13. Oktober 2011 um 17:32

    Das sieht wunderbar aus, tolles Foto!!

  2. 2 Chaoskoch
    13. Oktober 2011 um 17:33

    Gute Idee mit der Polenta im Pufferteig, muss ich auch mal testen.

  3. 23. Oktober 2011 um 20:52

    Wunderbar! Ich liebe Polenta, mir fällt aber oft nicht allzuviel dazu ein. Hier werde ich für einige Tage fündig. Super und vielen Dank :D.

  4. 4 foenig
    15. November 2011 um 11:15

    Gestern abend gab es bei uns endlich diese leckeren Puffer mit Quark und selbst mein Freund, der ansonsten sehr sein Fleisch vermisst, war begeistert und hat sogar erlaubt das Rezept in unser Rezeptbuch zu übernehmen. Da ich Instantpolenta benutzt habe, war es auch noch ein sehr schnelles Gericht! Danke für das tolle Rezept!

  5. 14. Juni 2012 um 21:01

    mmmh – perfekter Abschluss der Mestolo-Woche :-)) Heute abend etwas ungeplant (geplant hatte ich das Gericht für diese Woche schon, aber abends essen wir meistens nur was kleines – ist es ja auch *gg*) gekocht. Ich habe auch Instant-Polenta verwendet, da unser Gast schon auf der Schwelle stand und ich mich etwas beeilen sollte. Alle (sonst eher kritischen) Männer waren zufrieden – 3 Generationen „kenn ich nicht – ess ich nicht“-Männer zufrieden zu stellen ist ja sonst eher schwierig :-))
    Ich habe dann beim Aufräumen heimlich 😉 noch den Rest des Radieschen-Quarks ausgelöffelt!

    Dankeschön,
    Roxi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs


%d Bloggern gefällt das: