Posts Tagged ‘gurken

30
Jul
10

Noch’n Salat, lauwarm

Wenn es heiß ist, braucht man eiskalte Suppe, wenn es lauwarm ist, lauwarmen Salat. Ganz einfach zu merken.Die Mengenangaben sind für 1 Person als Hauptmahlzeit, der Salat stammt noch aus den Tagen ohne Herrn Mestolo:

1/2 Gurke
1 kleine, rote Zwiebel
120 g Lachsfilet
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
3 EL Sauerrahm
Dill

Die Gurke waschen, schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend würfeln.

Das Lachsfilet abspülen, mit Küchenpapier abtrocknen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch darin rundum anbraten. Herausnehmen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und  glasig andünsten. Anschließend die Gurken dazugeben und 2 min mitdünsten.

Den Lachs wieder in die Pfanne geben und nochmals mit erhitzen. Aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel etwas abkühlen lassen.

Inzwischen Dill kleinzupfen und anschließend mit dem Sauerrahm unter die lauwarmen Lachs-Gurken heben.

Mit Dill dekorieren und servieren.

Gurke und Dill ist seit je her eine tolle Kombination, die ich sehr liebe, der Lachs fügt sich wunderbar dazu und rundet das Ganze zu einem schönen Salat ab.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!

Werbeanzeigen
29
Mrz
10

Das Geheimnis des weltbesten Gurkensalats

Gurkensalate gibt’s ja viele, die meisten sind entweder zu wässrig oder zu sauer oder sonst irgendwie geschmacklich eher suboptimal.
Den besten Gurkensalat hat immer meine Mutter gemacht und jetzt mach‘ ich den. 🙂

Da wir ja hier so ganz unter uns sind, bin ich bereit, Euch das Geheimnis zu verraten, also, kommt mal näher ran, wer weiß, wer hier noch mithört:

Das Geheimnis ist es, die Gurken zu entwässern und das Wasser sozusagen mit einem allereinfachsten Dressing zu ersetzen.

Hier zum Mitschreiben:

2 Gurken
1 – 1,5 Becher Sauerrahm
1 Bund Dill
Salz
etwas Essig

Die Gurke in ziemlich dünne Scheiben schneiden, man kann sie vorher schälen, muss man aber nicht.

Die Scheiben in einem Sieb lagern, salzen und ruhig eine halbe Stunden ziehen lassen.

In der Zeit kann man den Dill hacken.

Anschließend die Flüssigkeit aus den Gurken drücken. Ich mache das immer portionsweise mit den Händen.

Den Sauerrahm, Dill, etwas Salz und 1 – 2 EL Essig miteinander vermischen und dann zu den Gurken geben.

Gut verrühren und noch ziehen lassen.

Bei uns gab’s dann früher immer Kartoffeln und Rührei dazu, aber ich esse den am liebsten pur.

14
Okt
09

Salzgurken

Salzgurken

Selbsteingelegte Salzgurken – eine schöne Kindheitserinnerung neben selbstgemachtem Sauerkraut, diversen Marmeladen, Obstkompotts oder sogar Leberwurst.

Unser Beitrag zum Kochevent der Hüttenhilfe, weil ich meine heißgeliebten Senfeier schon verbloggt habe.

Fremdkochen Mein liebstes Mamarezept

2  kg Einlegegurken
2 l Wasser
100 g Salz
2 Tassen hellen Essig
2 EL ganze Pfefferkörner
10 Lorbeerblätter

Die Gurken gründlich mit kaltem Wasser waschen und abbürsten.

 
In eine große Schüssel legen und mit kaltem Wasser bedeckt über Nacht stehen lassen, damit die Bitterstoffe rausgehen.
 
Das Wasser mit dem Salz und dem Essig in einem Topf aufkochen und über Nacht erkalten lassen.
 
Die Gurken am nächsten Tag abschütten und sorgfältig mit Küchentuch abtrocken.
Die trockenen Gurken mit den Pfefferkörner und Lorbeerblättern in ein großes Glas oder in einem Tontopf schichten (wir haben eine gut gespülte Vase benutzt mangels Alternativen)
 
Mit dem erkalteten Essig-Salz-Sud auffüllen.

Einen passenden Teller oben auf die Gurken stellen und mit einem mit Wasser gefüllten Schraubglas beschweren, dass die Gurken im Sud liegen bleiben.

Mit einem Tuch abdecken.

Nach einigen Tagen beginnt der Inhalt zu Gären und die Flüssigkeit trübt sich ein, diese Trübung lässt nach einigen weiteren Tagen wieder nach.

Nach ungefähr 14 Tagen sind die Salzgurken verzehrfertig.




Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs

Werbeanzeigen