Posts Tagged ‘pfeffer

21
Jul
11

Vielleicht die beste Art, Avocados zu essen…

…auf jeden Fall die Schnellste. 🙂

Man nehme:

1 vollreife Avocado
gutes Olivenöl
guten, nicht zu milden Essig
Pfeffer, Salz

Die Avocado längs aufschneiden, den Kern entfernen.

In die sich daraus ergebende Mulde jeder Hälfte je einen EL Olivenöl und einen EL Essig gießen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem einem kleinen Löffel genüsslich auslöffeln.

So mag ich Avocados am liebsten.

06
Mai
11

Tricolore: Spargel mit Pfeffer-Erdbeeren und Matcha-Sahne

Am liebsten ist der Spargel mir fast ganz naturbelassen, mit guten Pellkartoffeln und etwas Butter, fast schon so, wie Robert erst letztens predigte.

Das aber auch Erdbeeren und Spargel ganz wunderbar zusammen passen, hat sich bei dem einen oder anderen schon rumgesprochen. Dies ist mir dann die zweitliebste Variante.
Möglich ist es zum einen, den Spargel heiß zu essen, mit den Erdbeeren dazu, aber auch als Salat bietet sich die Kombi gut an. Beides ist je nach angebotener Menge eine feine Vorspeise, aber auch ein schönes Hauptgericht.

Spargel
Erdbeeren
grüner Pfeffer, eingelegt
Erdbeeressig
Pfeffer, Salz

Die Erdbeeren klein würfeln, mit dem Essig marinieren.

Die Pfefferkörner dazu geben und alles zusammen etwas durchziehen lassen.

Den Spargel schälen und in Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 15 Min. garen.

Den Spargel  neben den Erdbeeren anrichten, eventuell noch etwas nachsalzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Die Matcha-Sahne war etwas Matcha mit Schlagsahne gemischt und aufgeschlagen. Sah sehr hübsch aus, war aber nicht nötig für ’s Rezept, Erdbeeren und Spargel wirken für sich.

Euch allen ein feines Sonnenanfangmaiwochenende!




Mestolo: DAS vegetarische Kochblog!

Vegetarische Küche, möglichst biologisch, regional und saisonal - mit Ausnahmen. Einmal wöchentlich geöffnet.

"Gutes Essen kann gesundheitsschädlich sein, schlechtes ist es immer." Wolfram Siebeck

Koch-Events:

Was ich wichtig finde:

Ärzte ohne Grenzen - Gesundheit ist ein Menschenrecht

Kochbuch:

Rezeptebuch

Und außerdem:

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Küchenblogs